Frau sprüh sich Spray gegen Mundgeruch in den Mund

    Mundgeruch durch Sodbrennen

    Mundgeruch hat viele Ursachen. Als Betroffener hat man den Nachteil, dass man ihn selbst nicht wahrnimmt. Erst die Rückmeldung des Umfeldes gibt uns den Hinweis, dass einiges nicht stimmt. Mundgeruch kann trotz ausgiebiger Pflege auftreten, die Ursachen können woanders liegen, wie z.B. dem Symptom des Sodbrennens.

    Wodurch entsteht Mundgeruch?

    Es sind nicht allein Speisereste in Mund und Rachenraum, die hängengeblieben sind und unangenehmen Geruch verursachen. Die Ursachen können entzündliche Krankheiten in Speiseröhre, Magen und Darm sein. Ein Symptom, das von säuerlichem Mundgeruch begleitet wird, ist Sodbrennen. Sodbrennen kommt durch Rückfluss (Reflux) von Magensäure in die Speiseröhre, unter Umständen bis in den Mund- und Rachenraum zustande. Die aggressive Flüssigkeit greift die sensiblen Schleimhäute an und verursacht Entzündungen und Krankheiten. Reflux wird durch einen dysfunktionalen Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre begünstigt.

    Welcher Zusammenhang besteht zwischen Mundgeruch und Sodbrennen?

    Businessman hält sich während eines Gesprächs die Hand vor den MundWenn Magensäure und Speisereste in die Speiseröhre zurückfließen (Reflux) entsteht eine interessante Mischung. Sie zeichnet sich durch eine hohe olfaktorische Wahrnehmungsfähigkeit aus. Mit anderen Worten, sie duftet nicht nach Rosenwasser. Im dicht abgeschotteten Magen ist das kein Problem. In der bis in den Rachen- und Mundraum offenen Speiseröhre steigt der Geruch ungehindert auf. In den Nasen unserer Mitmenschen manifestiert er sich dann als „säuerlicher Mundgeruch“.

    Richtigerweise muss es heißen, dass Sodbrennen durch Faktoren verursacht wird, die Mundgeruch entstehen lassen. Sodbrennen ist genauso ein Symptom der Refluxerkrankung, wie der säuerliche Mundgeruch.

    Kann man erkennen, ob der Mundgeruch vom Sodbrennen kommt?

    Falls es gelingt, die Ursache von Sodbrennen zu lokalisieren und dagegen vorzugehen, wird sich auch der Mundgeruch verflüchtigen. In dem Fall ist der kausale Zusammenhang hergestellt, Ursache des Mundgeruchs waren Sodbrennen auslösende Faktoren und die gilt es zu erkennen. Aus der medizinischen Sicht wird das mit Untersuchungen und, wenn erforderlich, mit einer Magen- und Speiseröhrenspiegelung (Gastroskopie) diagnostiziert.

    Mundgeruch kann in Gemeinsamkeit mit Sodbrennen bei diesen Diagnosen auftreten:

    • Zenker-Divertikel (Schleimhauttaschen und -buchten) am oberen Ende der Speiseröhre bilden sich, Speisereste lagern sich ab, Mundgeruch entsteht
    • Achalasie: Verkrampfung des Speiseröhrenmuskels. Im Gegensatz zur Refluxerkrankung, besteht diese Verdauungsstörung darin, dass sich der Schließmuskel zu wenig öffnet. Unverdaute Nahrung sammelt sich in der Speiseröhre. Mundgeruch und Sodbrennen können die Folgen sein.
    • Entzündungen der Speiseröhre durch die aggressive Magensäure, bis zur Entstehung von Tumoren
    • Fremdkörper in der Speiseröhre
    • Sodbrennen und säuerlicher Mundgeruch durch einen Bruch des Zwerchfells
    • MagenschleimhautEntzündung

    Sodbrennen, wie auch säuerlichem Mundgeruch, können viele Ursachen zugrunde liegen. Zusammengefasst: Verdauungsstörungen und Erkrankungen des Magen-Speiseröhren-Komplexes.

    Iberogast® beim Symptom Sodbrennen

    Iberogast Medikament mit der Verpackung

    Mit der Kraft der Natur gegen Sodbrennen! Iberogast® greift gezielt Ursachen und Symptome gleichzeitig an mehreren Stellen an.

    Was kann man gegen Mundgeruch tun?

    Falls der Atem schlecht riecht, ist das nicht unbedingt ein Hinweis auf mangelnde Hygiene, auf schlecht, falsch oder gar nicht geputzte Zähne. Säuerlicher Mundgeruch kann durch falsche Ernährung, Bakterien in der Mundhöhle und Erkrankungen in der Speiseröhre oder im Magen verursacht werden. Darum ist in einem ersten Schritt die Suche nach den Ursachen und deren Behandlung vordringlich. Wenn Mundgeruch zusammen mit Sodbrennen auftritt, kann dies durch Reflux (Rückfluss) von Magensäure in die Speiseröhre bedingt sein.

    Mundgeruch, der in Zusammenhang mit Sodbrennen auftritt, kann durch einige Maßnahmen gemildert werden. Das beginnt mit Umstellung der Ess- und Trinkgewohnheiten, mit Änderung des Lebensstiles. Erst dann sollte die medikamentöse Therapie einsetzten. Leider wird in vielen Fällen der umgekehrte Weg beschritten.

    Welche Hausmittel gibt es gegen Mundgeruch durch Sodbrennen?

    Ein Glas und eine Karaffe mit Apfelessig, im Hintergrund mehrer ÄpfelNatur und Erfahrung aus Jahrhunderten stellen einen teilweise ungehobenen Schatz an Heil- und Hausmitteln zur Verfügung. Mundgeruch ist schließlich kein Phänomen der Neuzeit. Wenn der Mundgeruch mit Sodbrennen einhergeht, sind alle Hausmittel hilfreich, die auch gegen Sodbrennen helfen. Selbstverständlich sind Mundhygiene, die regelmäßige Kontrolle durch den Zahnarzt und ggf. Mundspülungen begleitende Maßnahmen, um Mundgeruch zu neutralisieren.

    Mittel der Natur gegen Mundgeruch:

    • Salbeitee zur Mundspülung und täglichem Gurgeln
    • Apfelessig mit Wasser verdünnt
    • Myrrhenextrakt wirkt Entzündungen entgegen
    • Propolis wirkt antibakteriell und entzündungshemmend
    • Heilerde bindet Gifte und scheidet sie aus dem Körper aus
    • Mundraum mit Zitronenwasser spülen

    Diese Liste stellt einen Auszug der vielen Möglichkeiten dar, die Natur und Erfahrung bieten. Die beste Therapie beginnt mit der Einstellung zum eigenen Körper und der Anpassung der Lebensgewohnheiten.

    Zusammenfassung: säuerlicher Mundgeruch

    Mundgeruch im Zusammenhang mit Sodbrennen ist ein Symptom. Die Ursachen liegen in Erkrankungen und Störungen des Verdauungstraktes, im Aufsteigen von Magensäure und Reizungen der Speiseröhre. Teilweise verdaute Nahrung und Speisebreireste können sich in Divertikeln ablagern und bis in den Rachenraum und die Mundhöhle gelangen. Dort zersetzen sie sich weiter.

    Die Milderung dieser Symptome wird durch die gezielte Behandlung des Rückflusses (Reflux) erreicht. Dessen Ursachen liegen in einem Schließmuskel, zwischen Magen und Speiseröhre, der nicht richtig arbeitet. Wenn die Ursache beseitigt ist und die Magensäure und der Speisebrei nicht mehr in die Speiseröhre gelangen, werden sich die Beschwerden Schritt für Schritt lindern.

    Weitere interessante Artikel:

    0/5 (0 Reviews)

    In Zusammenarbeit mit:

    Dr. Joachim Grünbaum

    Leitender Arzt Gastroenterologie der Klinik Schlosspark in Grünberg. Neben mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Praxis widmet Dr. Grünberg sich auch der Forschung im Bereich der Onkologie mit dem Schwerpunkt gastroenterologische Onkologie inkl. Misteltherapie.
    Dr. Joachim Grünbaum

    Latest posts by Dr. Joachim Grünbaum (see all)

    Iberogast® beim Symptom Sodbrennen

    Iberogast Medikament mit der Verpackung

    Mit der Kraft der Natur gegen Sodbrennen! Iberogast® greift gezielt Ursachen und Symptome gleichzeitig an mehreren Stellen an.