Gestresste Frau am Laptop hält ihren Kopf

    Diese Gemeinsamkeiten haben Durchfall und Sodbrennen

    Durchfall und Sodbrennen haben beide etwas mit dem Magen zu tun. Jedoch könnte man bei diesen beiden Symptomen keine Gemeinsamkeiten erkennen. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel zeigen, welche Gemeinsamkeiten vorhanden sind. Ebenso erklären wir Ihnen, wann beide Symptome gemeinsam auftreten und was Sie dagegen unternehmen können.

    Was sind Durchfall und Sodbrennen?

    Bevor wir jedoch auf die Gemeinsamkeiten, die Ursachen und die Behandlungen eingehen, möchten wir beides erklären. So erhalten Sie ein besseres Verständnis darüber, was mit Durchfall und Sodbrennen gemeint ist.

    Bei Sodbrennen steigt Magensäure die Speiseröhre hinauf. In manchen Fällen kann hier auch Speisebrei vorhanden sein. Dabei verspüren die Betroffenen einen brennenden Schmerz im Brustbereich. Es können aber auch Schmerzen im Oberbauch auftreten. Zudem kann die Magensäure in einem starken Fall von Sodbrennen bis in den Rachen oder Mund vordringen.

    Durchfall nennt man einen häufigen und dünnflüssigen Stuhl. Dieser tritt häufig bei Magenbeschwerden oder Magen-Darm-Erkrankungen auf. Hierbei verspüren betroffene sehr oft starke Bauchschmerzen.

    Wann tritt Durchfall und Sodbrennen auf?

    Sowohl Durchfall, als auch Sodbrennen können nach einer Mahlzeit vorkommen. Durch deftige oder scharfe Speise kann Sodbrennen ausgelöst werden. Durchfall tritt in den meisten Fällen nach einer Mahlzeit auf, wenn diese nicht vertragen wurde oder wenn es sich um sehr fetthaltige Speisen handelt.

    Welche Gemeinsamkeiten haben Durchfall und Sodbrennen?

    Alleine durch die Erklärung der beiden Symptome lässt sich eine Gemeinsamkeit direkt erkennen. Der Magen. In beiden Fällen treten die Symptome auf, wenn etwas mit dem Magen nicht stimmt.

    Ebenso können beide Symptome dieselben Auslöser haben. Auf diese werden wir in einem weiteren Absatz näher eingehen.

    Wann tritt Durchfall und Sodbrennen gemeinsam auf?

    Sollten Sie an Durchfall und Sodbrennen gleichzeitig leiden, liegt dies an der überproduzierten Magensäure. Bei Sodbrennen gelangt diese bekanntlich in die Speiseröhre. Doch auch in den Zwölffingerdarm gelangt diese Salzsäure.

    In dem Zwölffingerdarm sind die Enzyme enthalten, die für die Verdauung verantwortlich sind. Sobald diese Enzyme gestört werden, was durch das Eindringen der Magensäure der Fall ist, kann dies zu Durchfall führen.

    Schon gewusst?

    Ältere Personen, Kinder und Schwangere sollten sofort zum Arzt gehen, wenn der Durchfall länger als drei Tage anhält. Bei Sodbrennen sollte dringend auf die Häufigkeit geachtet werden und ob dieses durch ein Lebensmittel oder eine bestimmte Lebensweise ausgelöst wird.

    Welche Ursachen können für Sodbrennen und Durchfall verantwortlich sein?

    Sodbrennen tritt häufig nach Mahlzeiten auf. So können deftige Speise Sodbrennen auslösen, da hier des Öfteren mehr Magensäure als nötig produziert wird. Ebenso können Alkohol und Stress dafür verantwortlich sein, dass Sie an Sodbrennen leiden.

    Bestimmte Lebensmittel sind dafür bekannt, Durchfall auszulösen. Beispielsweise werden Äpfel nachgesagt, dass diese die Verdauung anregen, was bei einigen zu Durchfall führen kann. Aber auch ungewohnte Speisen können dem Magen nicht gut bekommen. Stress, Alkohol und koffeinhaltige Getränke können ebenfalls die Ursache für Durchfall sein.

    Alle diese Ursachen, sei es für Sodbrennen oder Durchfall, sorgen dafür, dass mehr Magensäure produziert wird. Daher können auch Durchfall und Sodbrennen bei diesen Ursachen gleichzeitig entstehen.

    Welche Komplikationen können durch Durchfall und Sodbrennen auftreten?

    Bei Durchfall und Sodbrennen kann bei seltenen Beschwerden kein Risiko bestehen. Jedoch können bei häufigen Beschwerden Spätfolgen auftreten.

    Bei Sodbrennen wird die Speiseröhre geschädigt, da diese durch die Magensäure angegriffen wird. Dort kann es zu einer Entzündung oder eine Verengung kommen. Zudem kann bei einem starken Fall von Sodbrennen der Rachen gereizt werden.

    Wenn jemand unter Durchfall leidet, dann verliert der Betroffenen sehr viel Flüssigkeit auf einmal. Dies kann bei häufigem Durchfall zu einer Dehydrierung führen. Sollten Sie sehr häufig an Durchfall leiden, kann hier auch eine chronische Erkrankung dahinterstecken. Zudem kann auch eine Fehlfunktion des Darms oder des Magens die Ursache sein.

    Iberogast® beim Symptom Sodbrennen

    Mit der Kraft der Natur gegen Sodbrennen! Iberogast® greift gezielt Ursachen und Symptome gleichzeitig an mehreren Stellen an.

    Wie können Durchfall und Sodbrennen behandelt werden?

    Hier gibt es verschiedenen Möglichkeiten. Sie können zum einen auf Medikamente setzen und diese gegen die Beschwerden einnehmen oder Sie versuchen diese mit Hausmitteln zu lindern.

    Wenn Sie es vorerst mit einigen Hausmitteln versuchen möchten, dann kann Ihnen dies helfen.

    Gegen Sodbrennen:

     

    Gegen Durchfall:

    • Möhren
    • Bananen
    • Schonkost

     

    Hierbei gilt es zu beachten, wenn Sie unter Sodbrennen und Durchfall leiden, dass Sie Sauerkraut nicht gegen Sodbrennen nehmen sollten. Sauerkraut hat eine abführende Wirkung und kann dafür sorgen, dass sich der Durchfall verschlimmert.

    Was sollte bei Durchfall und Sodbrennen unternommen werden?

    Hier kommt es darauf an, in welcher Häufigkeit Sie betroffen sind. Wenn Sie nur selten an diesen Beschwerden leiden, dann können die oben genannten Punkte dabei helfen die Beschwerden zu lindern. Bei Sodbrennen muss die überschüssige Magensäure neutralisiert werden. Dies funktioniert am besten mit stillem lauwarmen Wasser. Bei Durchfall ist es sehr wichtig, dass Sie Ihrem Körper die verlorenen Mengen an Flüssigkeit zurückgeben.

    Sobald Sodbrennen und Durchfall häufiger vorkommen und auch oft gleichzeitig, dann sollten Sie Rücksprache mit einem Arzt halten, damit dieser die Ursachen finden und Ihnen die entsprechende Behandlung vorschlagen kann.

    Unser Autor empfiehlt

    Auch wenn es für Sie unangenehm ist, über dieses Thema zu sprechen, sollten Sie bei einem Arztbesuch keine scheu haben. Nur durch Ihre Ehrlichkeit kann Ihnen die benötigte Behandlung gegeben werden. Zudem können Sie nur durch Ihre Ehrlichkeit die Beschwerden lindern.

    So sollten Sie bei Sodbrennen und Durchfall reagieren

    Mundgeruch bei SodbrennenDurchfall und Sodbrennen können vorkommen. Besonders wenn Sie sich mit einem Virus infiziert haben, ist Durchfall keine Seltenheit. In der Regel verschwinden die Symptome innerhalb von drei bis vier Tagen.

    Sodbrennen kann ebenfalls durch die falsche Ernährung oder einen ungesunden Lebensstil aufkommen.

    Sie sollten hier auf die Häufigkeit achten. Ebenso können Sie selbst erkennen, wann Sie an diesen Symptomen leiden, beispielsweise nach einer falschen Mahlzeit. Versuchen Sie die Ursache selbst zu finden. Dadurch können Sie die entsprechenden Lebensmittel meiden.
    Konsultieren Sie jedoch einen Arzt, wenn Sie kein Muster erkennen können und merken, dass es Ihnen nicht gut geht.

    Sie sollten jedoch in jedem Fall Ruhe bewahren, damit Sie Ihren Körper nicht weiterem Stress aussetzen.

    Wann ist ein Arztbesuch unumgänglich?

    Wie bereits erwähnt ist es sehr wichtig, dass Sie einen Arzt aufsuchen, wenn die Beschwerden häufig aufkommen und lang anhaltend sind.

    Sodbrennen kann auch durch organische Ursachen ausgelöst werden. So kann eine Magenschleimhautentzündung oder ein Zwerchfellbruch für Sodbrennen sorgen. Ebenso kann auch Durchfall ein Symptom einer schwerwiegenderen Erkrankung sein, die sofort behandelt werden muss (Krebs).

    Zusammenfassend kann man folgendes sagen:

    • Durchfall und Sodbrennen können auch zusammen vorkommen
    • Beobachten Sie zu welchen Gegebenheiten Sie diese Beschwerden haben
    • Sodbrennen und Durchfall kann ohne Medikamente behandelt werden
    • Seien Sie bei einem Arztbesuch ehrlich

    Weitere interessante Artikel:

    0/5 (0 Reviews)

    In Zusammenarbeit mit:

    Dr. Joachim Grünbaum

    Leitender Arzt Gastroenterologie der Klinik Schlosspark in Grünberg. Neben mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Praxis widmet Dr. Grünberg sich auch der Forschung im Bereich der Onkologie mit dem Schwerpunkt gastroenterologische Onkologie inkl. Misteltherapie.
    Dr. Joachim Grünbaum

    Iberogast® beim Symptom Sodbrennen

    Mit der Kraft der Natur gegen Sodbrennen! Iberogast® greift gezielt Ursachen und Symptome gleichzeitig an mehreren Stellen an.