Junge Frau muss aufstoßen

Sodbrennen lindern – Was hilft bei Sodbrennen?

Der größte Teil der Bevölkerung leidet an Sodbrennen. Besonders nach einer Mahlzeit kann man viele Menschen beobachten, die sich mit verzerrtem Gesichtsausdruck an die Brust fassen. Diese leiden an Sodbrennen. Nur wenige wissen sich dabei zu helfen und suchen nach einer Möglichkeit, die Sodbrennen lindern kann. In diesem Ratgeber wird nicht nur das Thema Sodbrennen im Allgemeinen angesprochen, sondern es werden auch Tipps gegeben, wie Sodbrennen gelindert werden kann.

Was ist Sodbrennen?

Damit es zu Sodbrennen kommt, muss der Mageninhalt zurück in die Speiseröhre gelangen. In der Regel handelt es sich dabei um Magensäure und Speisebrei. Bei diesem Vorgang wird die Speiseröhre gereizt und ein brennender Schmerz wird verursacht.

Dieser Schmerz wird als Sodbrennen bezeichnet.

Welche Symptome treten bei Sodbrennen auf?

Die Symptome von Sodbrennen sind unterschiedlich. Zudem sind diese nicht bei jedem Betroffenen gleich. Sodbrennen kann sich durch folgende Symptome zeigen:

Durch welche Ursachen kann Sodbrennen ausgelöst werden?

Sodbrennen kann durch viele verschiedene Ursachen ausgelöst werden. Diese können unterteilt werden in direkte Ursachen und indirekte Ursachen.

Zu den direkten Ursachen zählt alles, was mit dem Magen zu tun hat. Das bedeutet, das die Ernährung, wie essen und trinken, oder der Lebensstil, übermäßiger Konsum an Alkohol oder Nikotin, die Ursachen sein können. Eine direkte Ursache kann auch eine organische Fehlfunktion sein. Beispielsweise kann Sodbrennen auch durch einen Zwerchfellbruch oder eine Fehlfunktion des Muskels, der den Magen und die Speiseröhre trennt, ausgelöst werden.

Die indirekten Ursachen können nur selten beeinflusst werden. So kann Sodbrennen auch durch Stress oder eine falsche Bewegung ausgelöst werden kann.

Schon gewusst?

Wer eine schnelle Hilfe gegen Sodbrennen benötigt, sollte auf ein Glas stilles lauwarmes Wasser zurückgreifen. Durch das Wasser wird überschüssige Magensäure neutralisiert und das Sodbrennen sowie die Beschwerden werden gelindert.

Was kann Sodbrennen lindern?

Hier kommt es besonders darauf an, ob die Ursache des Sodbrennens bekannt ist. So kann Sodbrennen durch die Einnahme von Medikamenten gelindert werden oder es wird auf Hausmittel zurückgegriffen.

Bei Medikamenten handelt es sich normalerweise um Säureblocker. Diese sorgen dafür, dass weniger Magensäure produziert wird und dadurch keine überschüssige Säure in die Speiseröhre gelangen kann.

Aber es kann auch auf Hausmittel zurückgegriffen werden, um Sodbrennen zu stoppen. Besonders bewährt haben sich Kamillentees. Alles was den Magen beruhigt und keine zusätzliche Säure enthält, ist bei Sodbrennen besonders gut geeignet.

Iberogast® beim Symptom Sodbrennen

Mit der Kraft der Natur gegen Sodbrennen! Iberogast® greift gezielt Ursachen und Symptome gleichzeitig an mehreren Stellen an.

Welche Hausmittel können Sodbrennen lindern?

Es gibt viele Mittel, die in jedem Haushalt zu finden sind, die für eine schnelle Linderung der Beschwerden sorgen. Zu den Effektivsten gehören:

Jedoch sind nicht alle Hausmittel für jeden geeignet. So können Personen mit einer Milchunverträglichkeit nicht auf Milch als Hilfsmittel zurückgreifen. Ebenso sollte bei Sauerkraut beachtet werden, dass eine zu große Menge Magen-Darm-Beschwerden auslösen kann.

Was kann Sodbrennen schnell lindern?

Wenn eine schnelle Hilfe gegen Sodbrennen benötigt wird, kann ein Glas stilles lauwarmes Wasser, wie bereits erwähnt, sehr schnell helfen.

Aber auch ein zwei Esslöffel Haferflocken, Zwieback, Brot oder Knäckebrot lindern die Beschwerden von Sodbrennen schnell. Das Eiweiß, welches in den Haferflocken zu finden ist, hält die Säure zurück. Bei den anderen genannten Lebensmitteln wird die überschüssige Magensäure aufgesaugt.

Was kann zusätzlich getan werden, um Sodbrennen zu lindern?

Es sollte zuerst festgestellt werden, was das Sodbrennen auslöst. So kann bereits eine Umstellung der Ernährung sehr hilfreich sein, um gegen Sodbrennen vorzugehen.

Zusätzlich sollte das Essen langsam eingenommen werden und die Portionen sollten klein sein.

Auf fettige, deftige und scharf gewürzte Speisen sollte möglichst verzichtet werden. Ebenso sollten kohlensäurehaltige und säurehaltige Getränke gemieden werden.

Auch Lebensmittel, die bereits Sodbrennen ausgelöst haben, sollten nicht mehr auf dem Speiseplan stehen. Hier kann eventuell eine Unverträglichkeit vorliegen.

Da Sodbrennen aber auch durch Stress ausgelöst werden kann, ist es ratsam stressige Situationen wenn möglich zu meiden.

Unser Autor empfiehlt

Viele kleine Portionen am Tag zu essen, hilft gegen Sodbrennen. Dadurch wird der Magen nicht überlastet und es wird weniger Magensäure produziert. Zudem sollten die Mahlzeiten nicht zu deftig oder zu scharf sein. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist das beste Mittel um Sodbrennen lindern zu können.

Welche Behandlung wird durch einen Arzt vorgeschlagen?

Arzt in der Sprechstunde mit PatientinSobald das Sodbrennen häufig und ständig auftritt, sollte ein Arzt um Rat gebeten werden. Dieser kann die genaue Ursache herausfinden.

Sollten organische Ursachen für das Sodbrennen verantwortlich sein, wird eine entsprechende Therapie vorgeschlagen. Gegebenenfalls kann auch durch die Einnahme von Medikamenten das Sodbrennen gelindert werden.

Wenn keine organischen Ursachen zu finden sind, dann wird der Arzt dabei behilflich sein die Ernährung und den Lebensstil anzupassen, damit das Sodbrennen gelindert werden kann.

Kann die Ernährung, um Sodbrennen lindern zu können, ohne Arzt verändert werden?

Wenn es sich um wenige Lebensmittel handelt, die aufgrund einer Unverträglichkeit zu Sodbrennen führen, dann kann auf diese Lebensmittel verzichtet werden.

Sollte jedoch eine komplette Umstellung der Ernährung stattfinden, dann sollte ein Arzt um Hilfe gebeten werden. Nur so können alternative Lebensmittel vorgeschlagen werden und das Risiko einer Mangelernährung wird verringert.

Sodbrennen kann auch durch Übergewicht ausgelöst werden. Daher sollte auch in diesem Fall ärztlicher Rat bevorzugt werden. Dieser kann einen Ernährungsplan aufstellen und dabei helfen, das Sodbrennen aufgrund des Übergewichtes zu lindern.

Weitere interessante Artikel:

0/5 (0 Reviews)

In Zusammenarbeit mit:

Dr. Joachim Grünbaum

Dr. Joachim Grünbaum

Leitender Arzt Gastroenterologie der Klinik Schlosspark in Grünberg. Neben mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Praxis widmet Dr. Grünberg sich auch der Forschung im Bereich der Onkologie mit dem Schwerpunkt gastroenterologische Onkologie inkl. Misteltherapie.
Dr. Joachim Grünbaum

Latest posts by Dr. Joachim Grünbaum (see all)