1191948

Können durch Sodbrennen Rückenschmerzen ausgelöst werden?

Rückenschmerzen sind keine Seltenheit. Diese können sehr häufig vorkommen. Egal ob man schwer gehoben hat, auf dem falschen Stuhl gesessen oder eine falsche Bewegung ausgeführt hat. Doch nur die wenigsten können einen Zusammenhang zwischen Rückenschmerzen und Sodbrennen erkennen. In diesem Artikel möchten wir erklären, ob es einen Zusammenhang zwischen diesen beiden Beschwerden gibt und wie dieser erkannt werden kann. Ebenso werden wertvolle Tipps und Anregungen gegeben, wie diese Beschwerden behandelt werden können und welche Ursachen dahinterstecken.

Was ist Sodbrennen?

Zuerst sollte darauf eingegangen werden, wie Sodbrennen definiert wird. Bei Sodbrennen handelt es sich um aufsteigende Magensäure in die Speiseröhre.

Die Ursachen hierfür können zahlreich sein. So kann dies aufgrund der falschen Ernährung, einer Erkrankung oder einer bestimmten Lebenssituation auftreten. Patienten, die an Sodbrennen leiden haben in der Regel folgende Symptome:

Diese Symptome treten nicht alle auf einmal auf, sondern sind von Patient zu Patient unterschiedlich.

Was sind Rückenschmerzen?

Damit auf den Zusammenhang zwischen Sodbrennen und Rückenschmerzen eingegangen werden kann, müssen auch diese Beschwerden zuerst definiert werden.

Rückenschmerzen sind leichter zu lokalisieren als Sodbrennen. Der Schmerz ist im Rückenbereich. Dieser kann beispielsweise im Lendenwirbelbereich oder im Brustwirbelbereich sein.

Die Ursachen für Rückenschmerzen können dagegen ebenso vielfältig sein, wie die von Sodbrennen. Rückenschmerzen können durch falsches Sitzen, falsches Liegen, falsches Heben oder eine andere falsche Bewegung ausgelöst werden.

Können durch Sodbrennen Rückenschmerzen ausgelöst werden?

Wenn man diese Absätze liest, scheinen beide Beschwerden unterschiedliche Ursachen zu haben. Zudem wird die eine Beschwerden, das Sodbrennen, durch den Magen ausgelöst und dieser befindet sich an einer anderen Stelle als der Rücken. Somit scheint auf den ersten Blick kein Zusammenhang zwischen diesen beiden Beschwerden vorhanden zu sein.

Doch, der scheint trügt. Durch Sodbrennen können in starken Fällen Rückenschmerzen ausgelöst werden. So kann der Schmerz, der bei Sodbrennen in der Regel in den Brust- oder Halsbereich ausstrahlt, bei starkem Sodbrennen auch bis in den Rücken strahlen. Dadurch entstehen die Rückenschmerzen.

Schon gewusst?

Rückenschmerzen sind kein typisches Symptom für Sodbrennen. In den meisten Fällen werden Rückenschmerzen durch eine falsche Bewegung oder einen eingeklemmten Nerv sowie einer Muskelverspannung ausgelöst. Daher sollte nicht immer davon ausgegangen werden, das Sodbrennen an den Rückenschmerzen die Schuld trägt.

 

Ist es gefährlich, wenn Sodbrennen Rückenschmerzen auslöst?

Sobald der Schmerz des Sodbrennens bis in den Rücken ausstrahlt, sollte aufgepasst werden. Zu diesem Zeitpunkt ist die Gefahr, einen Herzinfarkt zu erleiden, höht.

Wie können die Beschwerden behandelt werden?

Weder Sodbrennen noch Rückenschmerzen sind angenehm. Daher möchten die Patienten beide Beschwerden behandelt. Hierfür muss zuerst natürlich geklärt werden, dass durch das Sodbrennen Rückenschmerzen ausgelöst wurden.

Wenn dies als Ursache geklärt wurde, dann ist es besonders wichtig, dass eine Schonkost eingehalten wird. Das bedeutet, es sollte darauf geachtet werden, dass überwiegend basische Lebensmittel gegessen werden und kohlensäurehaltige Getränke vermieden werden.

Zudem sollten viele kleine Mahlzeiten am Tag eingenommen werden. Sobald die Mahlzeiten zu groß werden, kann der Magen zu sehr belastet werden. Dadurch wird das Sodbrennen gefördert, was wiederum zu Rückenschmerzen führen kann.

Diese Tipps sind überwiegend dafür, dass die Beschwerden von Sodbrennen gelindert werden. Doch sollten die Rückenschmerzen durch Sodbrennen ausgelöst werden, werden diese Beschwerden ebenfalls gelindert.

Können auch Medikamente gegen Sodbrennen und Rückenschmerzen helfen?

Die heutige Medizin hält sehr viele Medikamente bereit, die gegen die Beschwerden von Sodbrennen sowie von Rückenschmerzen helfen können.

So können gegen Sodbrennen Medikamente eingenommen werden, die die Bildung der Magensäure hemmt. Gegen Rückenschmerzen können diverse Schmerzmittel eingenommen werden, damit die Beschwerden aufhören und der Schmerz gelindert wird.

Jedoch sollte bei der Einnahme von Medikamenten immer darauf geachtet werden, dass hierbei nur die Symptome behandelt werden und nicht die Ursachen.

Wann sollte ein Arzt aufgesucht werden?

Sobald unter häufigem und ständigem Sodbrennen gelitten wird, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Dieser kann die entsprechenden Ursachen herausfinden und eine Behandlung vorschlagen.

Sollte Sodbrennen häufig Rückenschmerzen auslösen, muss sofort ein Arzt aufgesucht werden. Besonders, da das Risiko einen Herzinfarkt zu erleiden zu diesem Zeitpunkt erhöht ist.

Genauso verhält es sich, wenn dauernd unter Rückenschmerzen gelitten wird. Auch hier kann ein Arzt eine genaue Diagnose stellen und eine entsprechende Therapie besprechen. So können die Beschwerden von Rückenschmerzen auch durch Gymnastik oder Massagen gelindert werden.

Unser Autor empfiehlt

Die richtige Ernährung kann die Beschwerden von Sodbrennen lindern. Dadurch können zudem die ausgelösten Rückenschmerzen behandelt werden. Sollte Sodbrennen nicht für die Rückenschmerzen verantwortlich sein, muss auf eine ausreichende und richtige Bewegung geachtet werden.

Fazit:

Rückenschmerzen können durch Sodbrennen ausgelöst werden, jedoch ist dies nur selten der Fall. Jedoch ist hierbei Vorsicht geboten, da ein erhöhtes Risiko besteht, einen Herzinfarkt zu bekommen.

Da jedoch Rückenschmerzen in der Regel eine andere Ursache haben, sollte ein Arzt herausfinden, ob wirklich Sodbrennen der Auslöser der Rückenschmerzen ist. Allerdings können die Patienten sowohl die Rückenschmerzen als auch das Sodbrennen behandelt. Hierfür muss nicht immer auf Medikamente zurückgegriffen werden, sondern alleine durch Eigeninitiative können die Symptome behandelt werden.

Sobald organische Ursachen und Erkrankungen ausgeschlossen werden können, muss der Patient dafür sorgen, dass durch die richtige Ernährung und ausreichend Bewegung gegen die Beschwerden des Sodbrennens und der Rückenschmerzen angegangen wird.

Weitere interessante Artikel:

0/5 (0 Reviews)

In Zusammenarbeit mit:

Dr. Joachim Grünbaum

Leitender Arzt Gastroenterologie der Klinik Schlosspark in Grünberg. Neben mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Praxis widmet Dr. Grünberg sich auch der Forschung im Bereich der Onkologie mit dem Schwerpunkt gastroenterologische Onkologie inkl. Misteltherapie.
Dr. Joachim Grünbaum